Aktuell

Busreise nach Südböhmen

Vom 1. – 6. September 2019 unternimmt die Siedlergemeinschaft Stederdorf eine Busreise nach Südböhmen in Tschechien. Übernachtet wird im Hotel Savoy in Budweis. Auf dem Programm stehen unter anderem Ausflüge nach Pilsen, Krummau, Wittingau und Tabor. Außerdem wird Budweis und das nahe gelegene Schloss Frauenberg besichtigt und eine Schifffahrt auf dem Lipno-Stausee durchgeführt.

Treffpunkt und Abfahrt für die Reiseteilnehmer ist am 01.09.2019 um 7:00 Uhr am Ortspark (Am Park) in Stederdorf.

Teilnahme am Stederdorfer Schützenfest

Am Pfingstsonntag, 09. Juni 2019, nahm die Siedlergemeinschaft Stederdorf am Stederdorfer Schützenfestumzug teil. 16 Siedlerfrauen und Siedlerfreunde waren dem Aufruf des Vorstandes gefolgt und präsentierten sich der Öffentlichkeit. Nach dem großen Festumzug traf man sich noch auf dem Zelt zum gemütlichen Beisammensein.

Unser Mitglied Andreas Cassel hat beim Königsschießen des Schützenvereins die Würde des Altschützenkönigs erlangt. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen eine schöne Amtszeit.

(mehr Bilder

Tagesfahrt in den Landkreis Diepholz

54 Teilnehmer konnte der Vorsitzende Erwin Hillebrand bei der Tagesfahrt der Siedlergemeinschaft Stederdorf am 28. Mai 2019, einer Milch-Bier-Honig-Tour, im vollbesetzten Bus begrüßen.

Zunächst führt die Tour nach Barver im Landkreis Diepholz. Dort wurde der Milchviehbetrieb Kriesmann, einer der größten Betriebe seiner Art in Deutschland mit ca. 1.600 Milchkühen, die im Kompostierungsstall gehalten werden und sich frei bewegen können, besichtigt und den Besuchern die Abläufe auf dem Hof erklärt. Bei der Besichtigung des Melkkarussels, in dem 72 Kühe gleichzeitig gemolken werden, und nach den Informationen über die Verarbeitung und Vermarktung von geruchsneutralem Naturdünger, der aus den natürlichen Ausgangsstoffen Kuhdung und Holzhackschnitzel entsteht, war jeder erstaunt, welch raffiniert modernes Konzept dahintersteckt. Ein Höhepunkt war sicherlich die Fahrt mit dem Bus durch den Stall, die für großes Staunen bei den Mitfahrern sorgte.

Im Anschluss begab sich die Gruppe zum Brauhaus Töbelmann in Wagenfeld, wo ein leckeres Mittagsbuffet und hausgebrautes Bier allen Reiseteilnehmern gut schmeckte.

Letzte Station der Milch-Bier-Honig-Tour war die Erlebnisimkerei Hanking in Hemsloh. Imkermeister Daniel Hanking entführte die Besucher in eine Welt weit ab vom Trubel der heutigen Zeit und erklärte, wie das kleinste Nutztier des Menschen arbeitet, wie der Honig von der Wabe ins Glas kommt und wie er schmeckt. Er führte anhand seiner Bienenstöcke anschaulich und mit süßer Kostprobe seine Bienenwirtschaft vor. In einem nostalgisch anmutendem Ambiente genossen die Besucher danach bei einer Tasse Kaffee den ofenfrischen Butterkuchen mit Honigcreme und Imkermeister Hanking zog mit seinen spannenden Erklärungen über die Abläufe bei der Verarbeitung und Vermarktung von Honig die Zuhörer in seinen Bann.

Die Reiseteilnehmer werden sich sicherlich gern an diesen kurzweiligen Ausflugstag erinnern.

(mehr Bilder)

Maibaumfest

Zum 25. Mal feierten die Stederdorfer am 1. Mai 2019 mit mehreren hundert Gästen und bei blauem Himmel ihr Maibaumfest. Für das Gelingen des Festes trugen zahlreiche Stederdorfer Vereine bei, darunter auch die Siedlergemeinschaft Stederdorf, die mit einem Informations- und Pufferbackstand vertreten war. Die Nachfrage nach Puffer und Popcorn am gut besuchten Pavillon der Siedlergemeinschaft war riesengroß und nebenbei ließen sich noch etliche interessierte Besucher über die Vorteile einer Mitgliedschaft im Verband Wohneigentum aufklären.

(mehr Bilder)

Pokalkegeln

Am Sonntag, 31. März 2019, fand im Peiner Keglerheim bei guter Stimmung das diesjährige Kegelturnier der Siedlergemeinschaft Stederdorf statt. Bei den Damen setzte sich ganz souverän Heidrun Schröder vor Erika Wolff und Renate Pohl durch und bekam vom Vorsitzenden Erwin Hillebrand den von der NOWEDA Apothekergenossenschaft gestifteten Wanderpokal überreicht. Den Wanderpokal der Herren erkämpfte sich Herbert Pohl überlegen vor Helmut Krone und Reinhard Harbord. Mit einem gemeinsamen Mittagessen wurde die erfolgreiche Veranstaltung abgeschlossen.     

Schnittanleitungen an Beerenobststräuchern

Sowohl theoretische als auch praktische Anleitungen zum Schnitt von verschiedenen Beerenobststräuchern gab die Siedlergemeinschaft Stederdorf am Samstag, 23. März 2019, auf dem Grundstück von Familie Kamps in Stederdorf.

Jeder Gartenbesitzer steht früher oder später vor der Frage: Kann, soll oder müssen die Beerensträucher geschnitten werden und wenn ja, wann, wie und mit welchem Werkzeug? Ulrich Palfner, Gartenfachberater des Verbandes Wohneigentum und Vorstandsmitglied der Siedlergemeinschaft Stederdorf, gab den rund 40 interessierten Anwesenden nach einem Einführungsvortrag über das richtige Werkzeug und dessen Pflege, praktische Schnittanleitungen und Ratschläge für den richtigen Schnitt von Beerenobststräuchern. Beerensträucher müssen regelmäßig zurückgeschnitten werden, um sie gesund zu erhalten. Alte Äste werden dabei bodennah abgeschnitten, jüngere Triebe meist nur eingekürzt. Der Schnittzeitpunkt und die Schnitttechnik hängen aber von der jeweiligen Art ab.

Zum Abschluss fand noch ein reger Meinungsaustausch bei Bratwurst und wärmenden Getränken statt, bei dem Ulrich Palfner die letzten offenen Fragen beantwortete.

(mehr Bilder)

Mitgliederversammlung 2019

90 Versammlungsteilnehmer begrüßte der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Stederdorf, Erwin Hillebrand, zur gut besuchten ordentlichen Mitgliederversammlung am 22.02.2019 im Hotel Schönau, bei der Ehrungen, der Bericht des Vorsitzenden und der Kassenbericht im Mittelpunkt standen.

Zunächst übermittelte der Ortsbürgermeister Holger Hahn die Grüße des Ortsrates Stederdorf/Wendesse und berichtete aus dem Ortsgeschehen. Stephan Voecks, Vorsitzender der Kreisgruppe Peine und Mitglied im erweiterten Vorstand des Verbandes Wohneigentum Niedersachsen e. V., überbrachte die Grüße der Kreisgruppe und des Landesverbandes und lobte die Arbeit der Stederdorfer Siedlergemeinschaft. Anschließend ehrte er Klaus-Jürgen Hahn für 20 Jahre Vorstandsarbeit mit einer Ehrenurkunde. 

Erika Urbasch und die Ehepaare Bringfried und Heidemarie Cassel, Hans-Joachim und Dorothea Klieme, Manfred und Erika Klos und in Abwesenheit Frank und Erika Peters wurden für 25-jährige, Ulrich und Rosemarie Hacke für 30-jährige und Rosemarie Grove, Hans-Dieter Hahn und Marianne Tölke mit Partner Wolfgang Lindemann für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Der Vorsitzende Erwin Hillebrand eröffnete dann den Reigen der Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte des Vorstandes. Er erklärte, dass das zurückliegende Geschäftsjahr ein sehr erfolgreiches Jahr mit einer positiven Mitgliederentwicklung und vielen gut besuchten Veranstaltungen war. Da im nächsten Jahr wieder Neuwahlen anstehen und der Vorstand unbedingt verjüngt werden muss, appellierte der Vorsitzende an die jüngeren Mitglieder, dass sie sich der Verantwortung stellen und bereit sein sollten, im Vorstand mitzuarbeiten.

Kassenwart Hans-Joachim Scharf informierte danach über die finanzielle Situation und nach dem positiven Bericht der Kassenprüfer Elke Pietschner und Christoph Meinhardt wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Zum Abschluss stellte der Gartenfachberater Ulrich Palfner unter Punkt Verschiedenes noch das vom Verband Wohneigentum vorbereitete Nachbarschaftsprojekt „Natur im Garten“ vor.

(mehr Bilder)