Hopen und Malz – Gott erhalt`s! – Sommer-Gottesdienst auf dem Hof der Braumanufaktur Härke

Peine. Nach der gelungenen Premiere am Pfingstsonntag laden die Stadtgemeinden St.-Jakobi, Frieden und St. Petrus Stederdorf/Wendesse am Sonntag, 28. Juni, um 10.30 Uhr zu einem Freiluft-Gottesdienst auf dem Hof der Braumanufaktur Härke ein. Zum Thema „Hopfen und Malz – Gott erhalt`s!“ gibt es dann unter anderem ein Gespräch mit einem Vertreter der Braumanufaktur. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Es ist keine Vorab-Anmeldung notwendig. Zahlreiche Helfer aus den beteiligten Gemeinden werden für die Einhaltung des Hygienekonzeptes sorgen. Besucher müssen sich an die geltenden Abstandsregeln halten und beim Betreten und Verlassen des Hofes einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Stühle sind mit entsprechendem Abstand aufgestellt und dürfen nicht verschoben werden. Am Eingang müssen die Kontaktdaten angegeben werden. Es besteht die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren. Ein Toilettenbesuch während der Veranstaltung ist leider nicht möglich.

BU:

Gestalten den Gottesdienst auf dem Härke-Hof: von links Superintendent Dr. Volker Menke und die Pastorinnen Dr. Heidrun Gunkel, Anja Jäkel und Dr. Christiane Tjaden

Hopen und Malz – Gott erhalt`s! – Sommer-Gottesdienst auf dem Hof der Braumanufaktur Härke